Plastische Chirurgie
Telefon (040) 606 60 14
Die plastisch - ästhetische Chirurgie gibt dem Arzt Korrekturmaßnahmen an die Hand, die Form und Funktion im Sinne von Wiederherstellungschirurgie als auch von kosmetisch - ästhetischer Behandlung verbessern. Der Behandlungsschwerpunkt des Verfassers liegt in der Kopf - Hals Region.

Nach dem Eingriff

Nach der Ohrenkorrektur?

Unmittelbar nach der Operation ist mit leichten Schmerzen und evtl. mit einer bläulichen Verfärbung der Ohren zu rechnen. Beides bildet sich innerhalb von einigen Tagen mit gelegentlicher Schmerzmitteleinnahme und Kühlung zurück. Sie sollten in den ersten 6 Wochen beim Schlafen und Liegen ein weiches Stirnband tragen. Dies verhindert das Abknicken der Ohrmuschel. Die Ohren sind in dieser Zeit noch leicht geschwollen und berührungsempfindlich. Der Hautfaden am Ohr wird nach ca. 8-10 Tagen bei der Nachuntersuchung entfernt. Die endgültige Ohrform ist wegen der Restschwellung erst nach 2-3 Wochen erreicht. Die Narbe verblasst im Laufe der Zeit. Sie ist später kaum noch erkennbar. Sollte der Eingriff ambulant durchgeführt worden sein, muss beachtet werden, dass Ihr Reaktionsvermögen nach der Anwendung eines Beruhigungs-, Schmerz-, oder Betäubungsmittels vorübergehend beeinträchtigt ist. Nehmen Sie daher nach der Operation nicht aktiv am Straßenverkehr teil, sondern lassen Sie sich abholen.