Plastische Chirurgie
Telefon (040) 606 60 14
Die plastisch - ästhetische Chirurgie gibt dem Arzt Korrekturmaßnahmen an die Hand, die Form und Funktion im Sinne von Wiederherstellungschirurgie als auch von kosmetisch - ästhetischer Behandlung verbessern. Der Behandlungsschwerpunkt des Verfassers liegt in der Kopf - Hals Region.

Faltenkorrektur Face Lift

Neben dem Face Lift, das im Text weiter unten beschrieben wird, kann man Gesichtshautfalten durch einfaches, nahezu schmerzfreies Einspritzen von Fillersubstanzen oder durch Abtragung der obersten Hautlage erfolgreich behandeln. Als Fillersubstanzen bezeichnet man z.B. Hyaluronsäure oder ähnliche, synthetisch hergestellte, injizierbare Mittel, die in die obere Hautschicht eingespritzt, diese aufquellen (entfalten) lassen. Der bevorzugte Einsatzbereich sind Falten um den Mund, um die Augen (die sog. Lachfältchen oder Krähenfüße), in der Nasen- Wangenfurche (die ebenfalls sog. Lachfalten), über der Nasenwurzel (die sog. Zornesfalten), auf der Stirn oder den Wangen. Nachteile sind seltene Unverträglichkeiten des Medikaments und deren zeitlich begrenzter Erfolg von ca. 1/2 - 2 Jahren. Alternativ dazu läßt sich auch die obere Hautschicht in der Umgebung der Falten abtragen, was durch Schleifen der Haut (wie bei einer Narbenkorrektur), durch Peeling, oder per Laserbehandlung erfolgt. Letztere Verfahren sind jedoch mit einer ca. 10 Tage bestehenden, leicht nässenden Wundfläche verbunden und haben das Risiko von Hautverfärbung bei Sonnenbestrahlung in der Folgezeit der Behandlung. Als dritte Möglichkeit steht uns die Injektion von Botulinumtoxin zur Verfügung, was zu einer Lähmung der mimischen Muskulatur und damit zur Glättung der Haut führt. Dieses Verfahren gehört wegen der Gefahr von unerwünschten Muskellähmungen (hängendes Oberlid etc.) in die Hand eines erfahrenen Arztes und muß ebenfalls in Abständen wiederholt werden.


Wann ist eine Gesichtshautstraffung bzw. ein Face Lift sinnvoll?

Der natürliche Alterungsprozess führt im Gesicht und am Hals zu mehr oder weniger ausgeprägten Falten. Diese verändern Ihr Aussehen. Die Hautelastizität geht verloren und die Muskulatur des Unterhautgewebes erschlafft. Es entsteht der Eindruck, als wäre zu viel Haut vorhanden. Durch die Schwerkraft sackt diese nach unten. Mit einem Facelifting werden diese Zeichen der Zeit weitgehend korrigiert. Ob und in welchem Alter Sie ein Facelifting vornehmen lassen, hängt allein von Ihrem persönlichen Wunsch ab, bestehende Zeichen des Alterns korrigieren zu wollen.